Neues Projekt: Gute Kitas MIT gesunden Kindern – umfassende Bewegungsförderung im Kleinkindalter

Erstmals wird sich ein Projekt der Euregio mit der Bewegungsförderung von Kindern im Kindergartenalter grenzüberschreitend beschäftigen. Das Projekt „Gute Kitas MIT gesunden Kindern – umfassende Bewegungsförderung im Kleinkindalter“ wurde durch den Euregiorat genehmigt. Es erhält eine Förderung im Rahmen des Interreg-V-Projekts “Rahmenprojekt Priorität II für das EUREGIO-Gebiet“.

Wir freuen uns sehr, dass die Europäische Akademie des Sports (eads) Partner im grenzüberschreitenden Projekt ist, in das wir unsere Netzwerke und Ressourcen für eine erfolgreiche Durchführung einsetzen werden.

Leadpartner des Projekts ist die Mitgliedsorganisation der eads, die Hogeschool Arnhem en Nijmegen mit dem Institut für Sport und Leibeserziehung.

Weitere Partner sind: das Willibald-Gebhardt-Institut Münster, die Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Institut für Erziehungswissenschaften, und die Stichting GKGK Niederlande.

Die Bewegungskompetenz von Kindern fördern: Die eads ist Partner des neuen Projektes. Foto: pixabay.de

Fitness von Kindern verbessern

Die motorischen Kompetenzen und der Fitnessstatus von Kindern nehmen sowohl in Deutschland als auch in den Niederlanden kontinuierlich ab. Dies ist beunruhigend angesichts der Bedeutung einer gut entwickelten Motorik für einen aktiven Lebensstil und einhergehende Gesundheit im Jugend- und Erwachsenenalter. Wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass Kinder, die früh eine gut entwickelte Motorik aufweisen, im Jugend- und Erwachsenenalter körperlich aktiver sind, mehr an Sport- und Bewegungsaktivitäten partizipieren und einen niedrigeren Body-Mass-Index (BMI) aufzeigen.

Eine entscheidende Phase in der motorischen Entwicklung ist das Alter von ein bis sechs Jahren, also in Deutschland die Kita- und Kindergartenphase, in den Niederlanden der Übergang von der Kita in die Grundschule. Wichtigstes Ziel des handlungsorientierten Projekts ist es, eine Verbesserung des Wissens- und Erkenntnisstands von Fachpersonal und Eltern im Bereich von Kitas und Kinderopvangcentren bei der motorischen und psychosozialen Entwicklung von Kindern in diesem Alter bis zu sechs Jahren zu gewährleisten.

Drei Arbeitsmodule

Um dieses Ziel zu erreichen, haben die Antragsteller drei praxisnahe Arbeitsmodule geplant:

Das Projekt wird in einem ersten Schritt Bedürfnisse und Absichten von Eltern und Kindertagesstätten und der Betreuerinnen und Erzieherinnen erarbeiten sowie den Status Quo im Bereich der Bewegungserziehung in Kindertagesstätten erheben; in einem zweiten Schritt werden detailliertere Interviews mit Leitern/Leiterinnen und Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen aus vier Kitas/opvangcentren erfolgen.

Als weiteren Schritt werden zwei Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen jeweils für Eltern und für Betreuerinnen in Kitas/opvangcentren im Verbund mit lokalen Partnern durchgeführt. An diesen beiden örtlichen Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen können auch weitere Personen aus örtlichen Kitas und aus dem örtlichen und überörtlichen Gesamtverbund des Projektes teilnehmen. Weiterhin werden zwei Bewegungs- und Gesundheitstage mit den teilnehmenden Kitas/opvangcentren grenzüberschreitend durchgeführt.

Infos und Anmeldungen

Der Starttermin ist angesichts der Corona-Pandemie noch unklar. Kitas, die teilnehmen möchten, können sich melden bei eads-Akademieleiter Reinhardt te Uhle.

E-Mail: rteuhle@eads.de

Das Projekt Gute Kitas MIT gesunden Kindern – umfassende Bewegungsförderung im Kleinkindalter wird im Rahmen des INTERREG-Programms Deutschland-Nederland mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und der Hogeschool Arnheim/Nijmegen kofinanziert.