Ausstellung Factory Matches in Ulft/NL mit Unternehmern und Designern

Was passiert bei innovativen Entwicklungen, wenn ein Designer von Anfang an in den Prozess einbezogen wird? Bei dem Projekt Factory Matches wurden Unternehmer und Designer zusammengebracht, um eine Antwort auf diese Frage zu finden. Sie präsentieren die Ergebnisse einer dreijährigen Arbeitsphase in einer Ausstellung im CIVON Innovationszentrum in Ulft/NL am Hutteweg 24, unweit der deutsch-niederländischen Grenze.

Die Ausstellung Factory Matches wird mit Entwürfen von Architektur- und Denkmalschutzstudenten der Technischen Universität Delft kombiniert. Im Auftrag des DRU Industrieparks haben sie innovative Entwürfe für die SSP-Halle in Form von Modellen und Plakaten entwickelt. Ihr Forschungsprojekt ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie Kreativität von Unternehmern genutzt werden kann, um unkonventionelle Lösungen für Produktentwicklung und Innovation zu finden.

Im Wintergarten des CIVON-Innovationszentrums werden drei besondere Aussteller zu sehen sein:

• Wired Collectiv von Rick Tegelaar: Objekte in Zusammenarbeit mit Wire Weaving Dinxperlo, https://wiredcollectiv.com

• Produktdesign von Studio Joris De Groot: Die Fabrik ist mein Spielplatz, https://www.jorisdegroot.com

• 3-Dung Design: 3-D-Druck mit Kuhmist, https://gettingourshittogether.com/work

Factory Matches ist eine Kooperation zwischen der Westfälischen Hochschule in Bocholt (Fachbereich Bionik) und Warmgroen, die durch die fächerübergreifende Zusammenarbeit mit Unternehmern, kreativen Erfindern und Studenten zum Umdenken anregt. Die Ausstellung wird im Rahmen des Interreg-Projekts „Leonardo da Vinci Innovation“ durch das Interreg-Programm finanziell gefördert.

Die Ausstellung ist vom 13. bis 29. Mai in der Giethal im DRU Industriepark zu sehen und wird am 13. Mai um 16 Uhr eröffnet. Die Ausstellung wird auch am Wochenende des 21. und 22. Mai von 13 bis 17 Uhr während der Huntenkunst 2022 geöffnet sein.